Wer hat Angst vor Virginia Woolf?

Premiere am Freitag, 10. März 2017, 19:30, Theater Naumburg

Mehr...

Von Edward Albee
Deutsche Fassung von Alissa und Martin Walser

„Ein alkoholbefeuertes Geplänkel zwischen George, dem Geschichtsprofessor, einem liberalen Humanisten, und Martha, seiner herrschsüchtigen Frau; späte nächtliche Gäste treffen ein: Nick, neu an der Universität, Biologe, rücksichtsloser Karrieremacher, und Baby, seine junge Frau, der piepsnaive Prototyp des amerikanischen weiblichen Konformismus. Die Gäste werden zum Publikum eines ehelichen Schauturniers gemacht, in dem Martha ihren Mann mit hemmungsloser Wollust demütigt.“ * Zutreffender ist das Stück nicht zu beschreiben, eben wie es der Theaterkritiker Georg Hensel vermochte. Drei Akte – drei Runden Psychokrimi, drei dramatische Zuspitzungen, die die Lebenslügen beider Paare bloßstellen. Dieses Meisterwerk der schon klassisch gewordenen Moderne führt am Ende auch „zu einer Liebeserklärung – ein Um.weg freilich, der durch die fast tödliche Wahrheit führt.“ (Georg Hensel in: „Spielplan“, Paul-List-Verlag 1992)

SCHAUSPIEL: TOM BALDAUF ⁄ MICHAEL NARODITSKI ⁄ UTE WIECKHORST ⁄ PATRICIA WINDHAB
BÜHNE & KOSTÜM: RAINER HOLZAPFEL
REGIE: STEFAN NEUGEBAUER
VERLAG: S. FISCHER VERLAG GMBH THEATER & MEDIEN

Premiere am Freitag, 10. März 2017, 19:30, Theater Naumburg

THEATERMENSCHEN IM GESPRÄCH
Samstag, 04. März 2017, 17:00, Foyer des Theaters

Aktuell

  • Tschick: letzte Gelegenheit!
    Die voraussichtlich letzte Gelegenheit, die erfolgreiche Aufführung von TSCHICK am Theater Naumburg zu sehen, besteht am Samstagabend, 25. Februar, 19.30 Uhr. Ob eine Wiederaufnahme in der nächsten Spielzeit möglich ist, ist im Moment noch nicht bekannt. Es spielen: Patricia Windhab, Mats Kampen und Michael Naroditski (Regie: Georg Münzel; Bühne und…
  • Probenbesuch und Lehrerfortbildung, "Wer hat Angst vor Virginia Woolf"
    Liebe Lehrerinnen und Lehrer, am 7. März 2017 um 14.30 Uhr öffnet das Theater wieder den Saal für einen Probenbesuch. "Wer hat Angst vor Virginia Woolf", das wohl bekannteste Stück des im September 2016 verstorbenen Autors Edward Albee, ist ein Beziehungsdrama, mehr noch, es ist fast eine verbale Zerfleischung. Bei…
  • Alte Meister bei Nietzsche
    Im November 2016 musste erkrankungsbedingt eine Vorstellung ALTE MEISTER von Thomas Bernhard (mit Schauspieler Peter Johan und Pianistin Rahel Hutter) ausfallen. Diese wird nun am Freitag, 03.03., 19:30, im Nietzsche-Dokumentationszentrum nachgeholt. Es handelt sich bei diesem Abend um weitaus mehr als eine Lesung mit Musik. Der Kunstkritiker Reger kommt in…
Alle Artikel finden Sie hier.