Wer hat Angst vor Virginia Woolf?

Premiere am Freitag, 10. März 2017, 19:30, Theater Naumburg

Mehr...

Jörg Neumann

Montag, 27 März 2017 13:21

"Bacanal" am Kramerplatz

Die Vernissage der Ausstellung "Bacanal" mit Werken des Malers Mariano Rinaldi Goni findet am Samstag, 8. April 2017, ab 16 Uhr, in der Kapelle am Kramerplatz statt. Der Argentinier fängt in seinen Bildern Rauschzustände und Gelage moderner Fabelwesen ein. Auf großflächigen Gemälden besingen fleischliche Liniengeflechte, Farborgien, aufblitzende Erzählstränge und komplexe Symboliken eine nicht zu bändigende, urtümliche Lebenslust. Goni stellte mehrere Jahre im Rahmen der Bayreuther Festspiele aus.

Montag, 20 März 2017 13:41

Ein Klassiker der Moderne

Drei Akte intensiver zynischer Eheschlacht, drei Runden Psychokrimi, dreimal extreme dramatische Zuspitzungen, die die Lebenslügen von zwei Paaren bloßstellen. Das ist die Essenz des Bühnenstücks "Wer hat Angst vor Virginia Woolf?", das den amerikanischen Autor und Pulitzer-Preisträger Edward Albee weltberühmt machte. Er starb im September 2016 im Alter von 88 Jahren. Albee gilt als Dramatiker, der seinem Land ins Gewissen redete. Seine Stimme der Kritik würde gewiss auch im aktuellen Amerika zu hören sein. Das Theater Naumburg zeigt seinen "Klassiker der Moderne" in dieser Woche von Donnerstag bis Samstag, jeweils 19.30 Uhr.

Donnerstag, 16 März 2017 10:02

"Tatort"-Darstellerin in Naumburg

"Wer hat Angst vor Virginia Woolf?" heißt es auch an diesem Wochenende, also Freitag und Samstag, 17. und 18.03.2017, jeweils 19.30 Uhr, am Theater Naumburg. In der Rolle der Martha brilliert die Schauspielerin Ute Wieckhorst, dem ARD-Fernsehpublikum aus dem Weimarer "Tatort" gut bekannt. Dort spielt sie seit 2013 die Gerichtsmedizinerin Dr. Seelenbinder. Auf Naumburgs Bühne erleben sie weiterhin: Tom Baldauf, Michael Naroditski und Patricia Windhab (Regie: Stefan Neugebauer; Bühne und Kostüme: Rainer Holzapfel).

Mittwoch, 15 März 2017 10:44

Kulturattaché beim Beniner Abend

Zum Beniner Abend der Veranstaltungsreihe "Lebensrezepte - Lebenswelten" am 14. März erschien auch der Kulturattaché der westafrikanischen Republik Benin im Naumburger Ratskellersaal. Neben der Begrüßung aller teilnehmenden Gäste durch Intendant Stefan Neugebauer und musikalischen Beiträgen aus verschiedenen Ländern sprach Kulturattaché Ludovic Dakossi zu seinen Landsleuten und dem anwesenden Publikum. Die nächste Veranstaltung am 19. April 2017 steht im Zeichen des Herkunftslandes Eritrea, wenn erneut Begegnungen zwischen Geflüchteten verschiedener Nationen und Naumburger Bürgern auf der Grundlage von gemeinsamem Essen und Erzählen stattfinden können.

Freitag, 10 März 2017 17:45

Holzapfel, Rainer

Studium der Musiktheater-Regie bei Götz Friedrich an der Hochschule für Musik und darstellende Kunst in Hamburg. Engagements am Theater Luzern, am Staatstheater Darmstadt, auf den Festwochen für Alte Musik Innsbruck, an der English National Opera London und am Theater Bremen. Zusammenarbeit mit den Regisseuren Peter Palitzsch, Hans Kresnik, David Pountney, Werner Schroeter u.a. - Lehraufträge für Szenische Arbeit an der Folkwang Hochschule Essen und an der Hochschule für Künste Bremen. Workshops und Seminare deutschlandweit. Seit dem Jahr 2000 Inszenierungen für Musiktheater, Schauspiel und Kinder- und Jugendtheater am Theater Bremen, an der Neuköllner Oper Berlin, am Theater Biel-Solothurn, am Europäischen Zentrum der Künste Dresden-Hellerau, am Theater Oberhausen, am Deutschen Nationaltheater Weimar, am Theater Vorpommern, Landestheater Detmold u.v.a. - Seit einigen Jahren auch Bühnen- und Kostümbilder, davon in Naumburg: "Der Schimmelreiter", "Der Untergang des Hauses Usher", "Das Urteil" und "Wer hat Angst vor Virginia Woolf?". - Nächste Inszenierungen: "La Signorina Doria" am Volkstheater Rostock, "I do, I do" am Theater an der Rott und "Die Dreigroschenoper" am Landestheater Mecklenburg.

Freitag, 10 März 2017 13:08

Tierische WG

Für Kinder ab 3 Jahre ist dieses Figurenspiel mit Puppenspielerin Steffi Lampe geeignet. Drei Vormittage - vom 14. bis 16. März - wird (jeweils 9.30 Uhr) dieses Märchen nach dem gleichnamigen russischen Kinderbuch von Samuel Marschak im Theater Naumburg zu sehen sein. Ein heiteres Spiel in offener Spielweise um eine ungewöhnliche und zugleich äußerst wehrhafte Wohngemeinschaft.

 

Donnerstag, 09 März 2017 14:12

Wer hat Angst vor Virginia Woolf - Trailer

Der Trailer zur Inszenierung "Wer hat Angst vor Virginia Woolf" von STEFAN NEUGEBAUER mit TOM BALDAUF ⁄ MICHAEL NARODITSKI ⁄ UTE WIECKHORST ⁄ PATRICIA WINDHAB.

Mittwoch, 08 März 2017 11:29

Albee-Premiere ausverkauft

Am Freitag ist die Premiere des Edward-Albee-Klassikers WER HAT ANGST VOR VIRGINIA WOOLF? bereits ausverkauft. Für Samstag, 11. März, 19:30, gibt es noch Karten. - Wer kennt sie nicht, die berühmte Verfilmung mit Elisabeth Taylor und Richard Burton?! Es ist eine groteske Eheschlacht und zugleich eigenwillige Unterhaltungsshow. Die beiden Hauptakteure Martha und George spielen ihre ahnungslosen Gäste mit Bravour an die Wand, wobei sie keine Skrupel kennen, wenn es darum geht, ihre eigenen Lebenslügen bloßzustellen.

Mittwoch, 22 Februar 2017 14:11

Wieckhorst, Ute

Die Wahlthüringerin lebt in Weimar. Aufgewachsen in der Lüneburger Heide, studierte sie von 1994 bis 1998 Schauspiel an der Hochschule für Schauspielkunst "Ernst Busch" Berlin. Bereits vor Beendigung ihres Schauspielstudiums spielte sie am Maxim Gorki Theater und dem BAT Berlin. Bis 2004 war sie Ensemblemitglied am Deutschen Nationaltheater Weimar und arbeitet seitdem als freie Schauspielerin an Theatern, bei Film und Fernsehen. Neben ihren Theaterengagements nahm sie an verschiedenen internationalen Workshops (Station House Opera London und dem Theatré de Complicite) teil. Als Theaterpädagogin (Heidelberg BuT, 2011) arbeitet sie sowohl als Dozentin für Methodik und Didaktik an der Theaterwerkstatt Heidelberg, als auch in Lehrerfortbildungen an verschiedenen Fortbildungsinstituten in Deutschland. Im Weimarer Tatort spielt sie seit 2013 die Gerichtsmedizinerin Frau Dr. Seelenbinder. "Wer hat Angst vor Virginia Woolf?" ist ihre erste Produktion am Theater Naumburg.

LINK: Website Ute Wieckhorst

Rolle der Martha in WER HAT ANGST VOR VIRGINIA WOOLF? von Edward Albee

Montag, 20 Februar 2017 15:57

Tschick: letzte Gelegenheit!

Die voraussichtlich letzte Gelegenheit, die erfolgreiche Aufführung von TSCHICK am Theater Naumburg zu sehen, besteht am Samstagabend, 25. Februar, 19.30 Uhr. Ob eine Wiederaufnahme in der nächsten Spielzeit möglich ist, ist im Moment noch nicht bekannt. Es spielen: Patricia Windhab, Mats Kampen und Michael Naroditski (Regie: Georg Münzel; Bühne und Kostüme: Ute Radler).

Seite 1 von 18

Aktuell

  • "Bacanal" am Kramerplatz
    Die Vernissage der Ausstellung "Bacanal" mit Werken des Malers Mariano Rinaldi Goni findet am Samstag, 8. April 2017, ab 16 Uhr, in der Kapelle am Kramerplatz statt. Der Argentinier fängt in seinen Bildern Rauschzustände und Gelage moderner Fabelwesen ein. Auf großflächigen Gemälden besingen fleischliche Liniengeflechte, Farborgien, aufblitzende Erzählstränge und komplexe…
  • EINFACH - SPIELEN
    Theaterworkshop für Lehrer*innen und Spielinteressierte anderer BerufsgruppenGarantiert zweckfrei und ohne absichtlicher Kompetenzförderung „Kopf aus und los“ heißt es in diesem Workshop. Im beruflichen Alltag sind wir oft gefordert, ergebnisorientiert zu denken und zu handeln und Projekte und Methoden unter der „Lupe der Kompetenzförderung“ zu betrachten. Im Zentrum dieses Kurses steht…
  • Die Nacht der Bewerbungen in der MBA
    Bewerbung einmal anders. Ein Bewerbungsgespräch ist kein Kaffeedate und doch bereitet letzteres mancher besser vor. Unüberlegte Kleidung, Kaffeebecher in der Hand, abgesagter Babysitter, anstrengendes Beziehungstelefonat kurz vor dem Termin - schief gehen kann so einiges. Wie ein solches Gespräch verlaufen kann und was verbessert werden kann, finden wir gemeinsam in…
Alle Artikel finden Sie hier.