In vino veritas

Premiere am Donnerstag, 13. April 2017, 19:30, Theater Naumburg

Mehr...

Jörg Neumann

Dienstag, 25 April 2017 14:11

"Social Day" mit Deutscher Bank im Theater

Die Filiale der Deutschen Bank in Naumburg und das Theater veranstalteten am Dienstag, 25. April 2017, einen gemeinsamen "Social Day". Schüler 5. Klassen der Humboldtschule sahen eine Vorstellung des Stücks DAS KARUSSELL mit Patricia Windhab. Im Anschluss fand eine Gesprächsrunde zu dieser Aufführung statt. Danach hatten die Schüler die Wahl zwischen einem Schauspiel-Workshop (Katja Preuß), einem Puppenspiel-Workshop (Anna Fülle) und einer Theaterführung. Die Deutsche Bank, vermittelt durch ihren Naumburger Filialleiter Michael Brüning, ermöglichte nicht zum ersten Male hauptsächlich Schülern, die selten Zugang zu einem Theaterbesuch haben, einen solch umfassenden Tag im Theater. Der stellvertretende Filialleiter Sven Ferchow und der Deutsche-Bank-Praktikant Paul Eger nahmen als interessierte Gäste daran lebhaft Anteil.

Dienstag, 25 April 2017 13:46

Goethe steigt im "Mutigen Ritter" ab

Der "Mutige Ritter" in Bad Kösen zählt am Freitag, 28. April, 19.30 Uhr, erstmals zu den Orten, an denen der mobile Theaterabend IN VINO VERITAS geboten wird. Noch einmal ist darauf hinzuweisen:  Eintrittskarten für diese Veranstaltung kann man nur in der Naumburger Touristinformation bestellen oder direkt kaufen. An der Abendkasse im "Mutigen Ritter" sind die bestellten Karten unmittelbar vor der Vorstellung abzuholen.

Donnerstag, 20 April 2017 10:16

Zehn Gebote des Weintrinkens

Im Mittelpunkt des feuchtfröhlich-hochgeistigen Abends IN VINO VERITAS - auch am 21. und 22. April - steht der aus der Weimarer Fürstengruft wiederauferstandene Geheime Rat Goethe unter dem Aspekt seines Verhältnisses zu Wein und Wein, insbesondere zu den Saale-Unstrut-Weinen. Aber nicht nur der Dichterfürst, auch ein Sommelier von internationalem Rang, ein später Kollege Sigmund Freuds und andere Figuren kommen zu Wort (sämtlich gespielt von Tom Baldauf in der Regie von Stefan Neugebauer; mit einem Gastauftritt der besonderen Art seitens Katja Preuß). Nach dem kurzweiligen Theaterabend lässt sich gut bei einem regionalen Wein, den die Saale-Unstrut-Vinothek R. A. Huppenbauer anbietet, über die zehn Weintrinker-Gebote und so einige Dichterworte nachsinnen.

Mittwoch, 05 April 2017 09:41

Sonderegger, Paul

Der Wahl-Berliner wurde in Vorarlberg geboren. Er studierte Musik- und Theaterwissenschaft sowie Kirchenmusik und absolvierte schließlich eine Schauspielausbildung an der Schauspielschule des Wiener Volkstheaters. In Wien spielte Paul Sonderegger zunächst am Volkstheater und am Theater der Jugend. Es folgten mehrere Jahre im Engagement am Landestheater Mecklenburg in Neustrelitz. In seiner neuen Heimat Berlin arbeitete er an der Komischen Oper und am GRIPS-Theater. Seine Stimme ist präsent in Hörspielen und Features für den RBB, das Deutschlandradio und den Deutschlandfunk, in Hörbüchern sowie in Hörführungen zahlreicher Museen und Ausstellungen. Im Kulturradio des RBB moderiert er Sendungen. Als gefragter Rezitator ist er für renommierte Verlage (u.a. Suhrkamp, Kindler, Aufbau und dtv) tätig und begleitet Autoren bei Lesungen. Musikalisch-literarische Programme, mit denen er und der englische Pianist Scott Curry (u.a. zu Liszt/Wagner, Tschaikowski/Klaus Mann oder Wagner/Nietzsche) gastieren, finden immer auch ein interessiertes Publikum in Naumburg. Als Regisseur kennen ihn die Naumburger u.a. von den Inszenierungen "Effi Briest", "Dame und Springer" und "Gretchen 89ff.". Seine lukullischen Lesungen im ehemaligen "Bock's" (jetzt "Linie A") fanden auch ein begeistertes Publikum.

Regie für DIE GESCHICHTE VOM BRAVEN SOLDATEN SCHWEJK von Jaroslav Hasek

 

Dienstag, 28 März 2017 14:24

Rosenkrieg geht in letzte Runde

Die legendären Eheschlachten der Hollywood-Stars Elizabeth Taylor und Richard Burton sollen ganz ähnlich jenen verlaufen sein, die die Bühnenfiguren Martha und George im preisgekrönten Stück "Wer hat Angst vor Virginia Woolf?" austragen. 1966 spielten beide in einer herausragenden Verfilmung des Schauspiels von Edward Albee diese Rollen, also quasi: sich selbst und ihre eigene (zweimalige!) Ehe. Es ist sonst nicht üblich, dass Realität und dramatische Zuspitzung annähernd identisch sind. Ute Wieckhorst und Tom Baldauf können ohne diese Belastung - nun letztmals am Freitag und Samstag dieser Woche - ihre Theaterfiguren entwickeln und haben dabei auch herausragende Kritiken und bestätigendes Feedback erfahren, wie übrigens auch Patricia Windhab und Michael Naroditski (als Süße und Nick). Wir begrüßen Sie gern zu den letzten beiden Vorstellungen dieser Inszenierung am Theater Naumburg (Regie: Stefan Neugebauer; Bühne & Kostüm: Rainer Holzapfel).

Montag, 20 März 2017 13:41

Ein Klassiker der Moderne

Drei Akte intensiver zynischer Eheschlacht, drei Runden Psychokrimi, dreimal extreme dramatische Zuspitzungen, die die Lebenslügen von zwei Paaren bloßstellen. Das ist die Essenz des Bühnenstücks "Wer hat Angst vor Virginia Woolf?", das den amerikanischen Autor und Pulitzer-Preisträger Edward Albee weltberühmt machte. Er starb im September 2016 im Alter von 88 Jahren. Albee gilt als Dramatiker, der seinem Land ins Gewissen redete. Seine Stimme der Kritik würde gewiss auch im aktuellen Amerika zu hören sein. Das Theater Naumburg zeigt seinen "Klassiker der Moderne" in dieser Woche von Donnerstag bis Samstag, jeweils 19.30 Uhr.

Donnerstag, 16 März 2017 10:02

"Tatort"-Darstellerin in Naumburg

"Wer hat Angst vor Virginia Woolf?" heißt es auch an diesem Wochenende, also Freitag und Samstag, 17. und 18.03.2017, jeweils 19.30 Uhr, am Theater Naumburg. In der Rolle der Martha brilliert die Schauspielerin Ute Wieckhorst, dem ARD-Fernsehpublikum aus dem Weimarer "Tatort" gut bekannt. Dort spielt sie seit 2013 die Gerichtsmedizinerin Dr. Seelenbinder. Auf Naumburgs Bühne erleben sie weiterhin: Tom Baldauf, Michael Naroditski und Patricia Windhab (Regie: Stefan Neugebauer; Bühne und Kostüme: Rainer Holzapfel).

Mittwoch, 15 März 2017 10:44

Kulturattaché beim Beniner Abend

Zum Beniner Abend der Veranstaltungsreihe "Lebensrezepte - Lebenswelten" am 14. März erschien auch der Kulturattaché der westafrikanischen Republik Benin im Naumburger Ratskellersaal. Neben der Begrüßung aller teilnehmenden Gäste durch Intendant Stefan Neugebauer und musikalischen Beiträgen aus verschiedenen Ländern sprach Kulturattaché Ludovic Dakossi zu seinen Landsleuten und dem anwesenden Publikum. Die nächste Veranstaltung am 19. April 2017 steht im Zeichen des Herkunftslandes Eritrea, wenn erneut Begegnungen zwischen Geflüchteten verschiedener Nationen und Naumburger Bürgern auf der Grundlage von gemeinsamem Essen und Erzählen stattfinden können.

Freitag, 10 März 2017 17:45

Holzapfel, Rainer

Studium der Musiktheater-Regie bei Götz Friedrich an der Hochschule für Musik und darstellende Kunst in Hamburg. Engagements am Theater Luzern, am Staatstheater Darmstadt, auf den Festwochen für Alte Musik Innsbruck, an der English National Opera London und am Theater Bremen. Zusammenarbeit mit den Regisseuren Peter Palitzsch, Hans Kresnik, David Pountney, Werner Schroeter u.a. - Lehraufträge für Szenische Arbeit an der Folkwang Hochschule Essen und an der Hochschule für Künste Bremen. Workshops und Seminare deutschlandweit. Seit dem Jahr 2000 Inszenierungen für Musiktheater, Schauspiel und Kinder- und Jugendtheater am Theater Bremen, an der Neuköllner Oper Berlin, am Theater Biel-Solothurn, am Europäischen Zentrum der Künste Dresden-Hellerau, am Theater Oberhausen, am Deutschen Nationaltheater Weimar, am Theater Vorpommern, Landestheater Detmold u.v.a. - Seit einigen Jahren auch Bühnen- und Kostümbilder, davon in Naumburg: "Der Schimmelreiter", "Der Untergang des Hauses Usher", "Das Urteil" und "Wer hat Angst vor Virginia Woolf?". - Nächste Inszenierungen: "La Signorina Doria" am Volkstheater Rostock, "I do, I do" am Theater an der Rott und "Die Dreigroschenoper" am Landestheater Mecklenburg.

Freitag, 10 März 2017 13:08

Tierische WG

Für Kinder ab 3 Jahre ist dieses Figurenspiel mit Puppenspielerin Steffi Lampe geeignet. Drei Vormittage - vom 14. bis 16. März - wird (jeweils 9.30 Uhr) dieses Märchen nach dem gleichnamigen russischen Kinderbuch von Samuel Marschak im Theater Naumburg zu sehen sein. Ein heiteres Spiel in offener Spielweise um eine ungewöhnliche und zugleich äußerst wehrhafte Wohngemeinschaft.

 

Seite 1 von 19

Aktuell

  • "Social Day" mit Deutscher Bank im Theater
    Die Filiale der Deutschen Bank in Naumburg und das Theater veranstalteten am Dienstag, 25. April 2017, einen gemeinsamen "Social Day". Schüler 5. Klassen der Humboldtschule sahen eine Vorstellung des Stücks DAS KARUSSELL mit Patricia Windhab. Im Anschluss fand eine Gesprächsrunde zu dieser Aufführung statt. Danach hatten die Schüler die Wahl…
  • Goethe steigt im "Mutigen Ritter" ab
    Der "Mutige Ritter" in Bad Kösen zählt am Freitag, 28. April, 19.30 Uhr, erstmals zu den Orten, an denen der mobile Theaterabend IN VINO VERITAS geboten wird. Noch einmal ist darauf hinzuweisen: Eintrittskarten für diese Veranstaltung kann man nur in der Naumburger Touristinformation bestellen oder direkt kaufen. An der Abendkasse…
  • Zehn Gebote des Weintrinkens
    Im Mittelpunkt des feuchtfröhlich-hochgeistigen Abends IN VINO VERITAS - auch am 21. und 22. April - steht der aus der Weimarer Fürstengruft wiederauferstandene Geheime Rat Goethe unter dem Aspekt seines Verhältnisses zu Wein und Wein, insbesondere zu den Saale-Unstrut-Weinen. Aber nicht nur der Dichterfürst, auch ein Sommelier von internationalem Rang,…
Alle Artikel finden Sie hier.

Die nächsten Vorstellungen

Fr Apr 28, 2017 @19:30 -
In vino veritas
Sa Apr 29, 2017 @19:30 -
In vino veritas
So Apr 30, 2017 @10:00 -
Themengottesdienst zu Goethes "Faust"
Fr Mai 05, 2017 @19:30 -
Faust
Sa Mai 06, 2017 @19:30 -
Faust
Di Mai 09, 2017 @17:00 -
Faust
Mi Mai 10, 2017 @10:00 -
Faust
Do Mai 11, 2017 @10:00 -
Faust
Do Mai 11, 2017 @19:30 -
Faust
Fr Mai 12, 2017 @19:30 -
Faust