Theater Naumburg

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Home

"Gretchen 89ff." - letztmalig im Theater

E-Mail Drucken
GretchenTränen des Lachens flossen bereits literweise, doch das erfolgreiche Theaterkabarett von Lutz Hübner wird an diesem Samstag, 9. Mai, 19.30 Uhr, zum letzten Male im Theater Naumburg zu sehen sein. Katja Preuß und Peter Schulze-Sandow werden allerdings noch im Weingut Hey (27. Juni) und in Weißenfels (4. Juli) diese Studie schräger Theater-Typen präsentieren.
 

Neue Broschüre mit der Innenseite der Außenseiter

E-Mail Drucken
Spielzeitbroschüre 15/16Es spricht sich bereits herum: Die Außenseiter stehen im Mittelpunkt der kommenden Theaterspielzeit an Naumburgs Bühne. So lautet die Spielzeitüberschrift: "Außenseiter". Der designierte Intendant Stefan Neugebauer stellte nicht nur am 8. Mai den Spielplan der Saison 2015/2016 vor; er konnte das mit der Aushändigung der neuen Spielzeitbroschüre zugleich auch entsprechend ergänzen. Ab sofort ist das 64 Seiten starke Heft mit neuem Logo des...
Weiterlesen...
 

Spielplankonferenz mit Stefan Neugebauer

E-Mail Drucken
Stefan NeugebauerDer designierte Intendant Stefan Neugebauer stellt am Freitag, 8. Mai 2015, 10 Uhr, im Theaterfoyer in einer öffentlichen Pressekonferenz den neuen Spielplan für 2015/2016 vor. Dazu sind auch interessierte Bürger gern eingeladen! Sie erfahren alles über die geplanten Neuinszenierungen und ihre Produktionsteams, über das Ensemble und vorgesehene Projekte, über die vielfältige theaterpädagogische Arbeit, Rahmenprogramme und in Vorbereitung...
Weiterlesen...
 

Aus gegebenem Anlass: Heine am 8. Mai

E-Mail Drucken
Einst schrieb der Dichter Heinrich Heine: "Das war ein Vorspiel nur, dort wo man Bücher verbrennt, verbrennt man am Ende auch Menschen." Er bezog sich auf geschichtliche Ereignisse im mittelalterlichen Spanien. Eineinhalb Jahrhunderte später, am 10. Mai 1933 verbrannten die Nationalsozialisten auf dem Berliner Opernplatz und in 21 weiteren deutschen Universitätsstädten Heines Werke und jene anderer politisch unliebsamer bzw. jüdischer...
Weiterlesen...
 

Komik pur und feine Ironie

E-Mail Drucken
Zweimal in dieser Woche findet am Salztor Foyer-Theater statt. Von Komik pur bei "Gretchen 89ff." (Theaterkabarett von Lütz Hübner) am Donnerstag, 30. April, 19.30 Uhr, bis zur intelligenten und "beißenden" Ironie Heinrich Heines in der komödiantischen Lesung "Deutschland - ein Narr wartet auf Antwort" am Samstag, 2. Mai, 19.30 Uhr, können Sie mit hochwertiger Unterhaltung rechnen.
 


Seite 1 von 53



Newsletter

Name:

E-Mail:


Demnächst

Die kommenden Premieren:
Der Glöckner von Notre-Dame

Kurz und bündig

Die neue Spielzeitbroschüre mit Spielplan für die Saison 2015/2016 ist hier verfügbar.
Wir haben 237 Gäste online
Follow us on Twitter