Theater
Naumburg

Archiv

Elling

Schauspiel von Axel Hellstenius unter Mitwirkung von Petter Næss

nach dem Roman „Blutsbrüder“ von Ingvar Ambjørnsen

Elling und Kjell Bjarne – zwei Freunde, wie sie unterschiedlicher nicht sein können – werden aus der Psychiatrie in die Verantwortung einer eigenen Wohnung entlassen. Schon die kleinen Dinge des Alltags erfordern Mut und Überwindung: einkaufen, ein Restaurant besuchen, telefonieren ... Lässt sich das Leben meistern, wenn die Welt im Kopf nicht mit der Welt »da draußen übereinstimmt? 

Elling ruft Assoziationen an Forrest Gump, Rain Man und Einer flog über das Kuckucksnest wach, doch das Stück vermeidet konsequent alle auftretenden Pfade der Nervenheil-Dramaturgien. Die Art und Weise, mit der Elling über die Wechselfälle des Lebens und den Zustand unserer modernen Welt philosophiert, ist von unbestechlichem Charme, hat Intelligenz, Witz und zeugt von einem scharfsichtigen Durchblick, den man diesem unheroischen Helden zunächst gar nicht zutraut.

»Ich hasse die Wirklichkeit, aber es ist der einzige Ort, an dem man ein gutes Steak bekommt«
Woody Allen

Premiere

Fr, 04 Jun 2021, 20:30, Marientor

© 2021 Torsten Biel

Aktuelle Produktionen

Ratskellersaal Naumburg

Der Bär & der Heiratsantrag

Zwei Einakter von Anton Tschechow

Theater Naumburg

An der Arche um Acht

Weihnachtsspiel von Ulrich Hub

Spielplan

Karten

+49-3445 - 273 479

oder direkt bei:
Tourist Information Naumburg
Am Markt 6

Newsletter Anmeldung


Besetzung

SCHAUSPIEL: SELENA BAKALIOS / Claus Becker / PIA KOCH / JÖRG VOGEL
REGIE & AUSSTATTUNG: Georg Münzel
BÜHNENBILD: Ute Radler
AUFFÜHRUNGSRECHTE: Hartmann & Stauffacher Verlag, Köln