Theater
Naumburg

Premiere

Zwei Fridas

Bert Loewenherz und Stefan Neugebauer

Die mexikanische Malerin Frida Kahlo ist eine großartige Projektionsfläche. Sie wurde verehrt, sie wurde missverstanden, sie wurde vergöttert, und sie gilt heute als eine Ikone weiblicher Selbstdarstellung.
Man kennt Ihre Portraits, weiß um ihren Unfall, der ihr Leben wie in zwei Hälften teilte. Je mehr man jedoch über diese faszinierende Frau zu wissen meint, desto weniger kann man sich darauf verlassen. Es gibt nicht nur die eine FRIDA, es gibt offenbar eine Unzahl FRIDAS.

Und dann gibt es noch ihre Schwester Cristina Kahlo, die sich aufopferungsvoll um Frida kümmerte. Wie war ihr Verhältnis? Wie kam Cristina mit ihrer fast unsichtbaren Rolle zurecht? Was verband, und was trennte die beiden Geschwister?

Wir wollen Frida Kahlos Lebensgeschichte nicht nacherzählen, wir wollen in ihren Kosmos eindringen: szenisch, sinnlich, musikalisch und so direkt wie möglich.

Wenn auch Sie vom Frida-Fieber erfasst werden, dann sollten Sie sich auch unbedingt unsere Ausstellung „DIE AUGEN DER FRIDA KAHLO“ in der Galerie im Schlösschen am Marktplatz ansehen.

Derzeit gibt es keine Corona-bedingten Einschränkungen. Das Tragen einer Maske ist freiwillig.

Premiere

Fr, 08 Apr 2022, 19:30, Großer Ratskellersaal

© 2022 Torsten Biel

Presse & Medien

07.07.2022 - Finissage der Foto-Ausstellung „Die Augen der Frida Kahlo“
04.05.2022 - Offene Zweierbeziehung
26.04.2022 - Mona Lisa ohne Lächeln
21.04.2022 - Naumburg im Frida-Kahlo-Fieber
12.04.2022 - Die Gesichter einer Ikone
07.04.2022 - Wandel gemalten Schmerzes
30.03.2022 - Reise in den Kahlo-Kosmos
08.04.2020 - „Zwei Fridas“ erst nächstes Jahr zu sehen
19.03.2020 - Fridas in der Warteschleife

Aktuelle Produktionen

Marien-Magdalenen-Kirche

Die Verwandlung

nach Franz Kafka

Theatersaal

Und morgen streiken die Wale

von Thomas Arzt

Spielplan

Karten

+49-3445 - 273 479

oder direkt bei:
Tourist Information Naumburg
Am Markt 6

Newsletter Anmeldung


Besetzung

Schauspiel: SELENA BAKALIOS / MARIBEL DENTE / Antonio Gerolamo Fancellu
Beratung Bühne & Kostüme: Bert Loewenherz
Regie & Ausstattung: Stefan Neugebauer
Rechte Textauszüge: aus „Frida Kahlo - Dir sende ich mein ganzes Herz“ SchirmerGraf-Verlag. Übersetzungen von Lisa Grüneisen und Jochen Staebel